Google+ Welpenschule - Charly's Hundeschule

Welpenschule - Charly's Hundeschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Welpenschule

Angebote
 
 




Welpenschule


Die Welpen sind nach dem Umzug in eine neue Familie in einer ganz entscheidenden Entwicklungsphase, indem sie gleichaltrige Artgenossen brauchen. Kontakte zu anderen erwachsenen Hunden sind zwar gut, können dieses Lernen unter Gleichaltrigen aber nicht ersetzen.

Die Welpenstunde gibt nicht nur Gelegenheit zu kontrolliertem Spiel zwischen den Hunden. Der Welpe wird mit den verschiedensten Herausforderungen konfrontiert, um seine geistige und motorische Entwicklung zu fördern, sein Selbstbewusstsein zu stärken, seine Umweltsicherheit zu festigen und ihm weiter die Erfahrung zu vermitteln, dass man vor fremden Menschen keine Angst zu haben braucht.

 
 
 


Nach der Eingewöhnung in die neue Familie können die kleinen ab einem Alter von 11 Wochen an der Welpengruppe teilnehmen. Die Welpen lernen sich anderen Hunden gegenüber richtig zu verhalten, damit sie  miteinander spielen und Spaß haben können, obwohl der eine klein und der andere groß ist.

 
 
 

Jeder Welpe bringt verschiedene Voraussetzungen mit in die Gruppe und entwickelt sich je nach Rasse und Verhalten sehr unterschiedlich. Die einen bevorzugen wilde Rennspiele, die anderen knautschen lieber ineinander herum. Die einen steigen ganz schön ruppig ein, die anderen möchten lieber einen zartfühlenden Spielpartner. Jeder Welpe lernt die Signale der anderen genau zu beobachten und diese richtig zu deuten. Beim Freispiel wird besonders auf ein richtiges Spielverhalten aller Welpen geachtet.

 
 
 

In den ersten vier Lebensmonaten ist es wichtig den Welpen mit möglichst vielen Dingen bekannt zu machen. Dadurch schafft man die Basis für einen selbstsicheren Hund. Wir streben die Prägung zu einem arttypischen, wesensfesten und sozial verträglichen Hund an.

 
 
 

Die Welpen werden von Neugierde angetrieben und sind in dieser Zeit extrem lernfähig. Deshalb ist auch die dosierte Konfrontation des Welpen mit verschiedensten optischen, akustischen und taktilen Reizen ein Bestandteil der Welpenstunde.

 
 
 


Natürlich stellen sich gerade in dieser Phase jeden Tag neue Fragen, für deren Beantwortung wir immer gerne zur Verfügung stehen. So können viele kleine Missverständnisse zwischen Welpe und Besitzer rechtzeitig geklärt und Probleme im Zusammenleben vermieden werden.

 
 
 


Schon im Welpenalter sollte man mit kleinen Erziehungsübungen beginnen, damit der Welpe nicht an der Leine zieht und auf Ruf zuverlässig zurückkommt.                                                                                                                                                                                                           

 
 
 
 
 


Deshalb wird auch in kurzen Einheiten auf die Leinenführigkeit, das Heranrufen, das "Sitz" und später auf das "Bleib" eingegangen. Alle Übungen werden mit viel Lob und Belohnung durchgeführt.

 
 
 
 
 
 
 

Zwischen dem fünften und sechsten Lebensmonat wechseln sie in die ältere Gruppe.
Dieser Übergang wird langsam und behutsam aufgebaut und die Übungen dem Alter und Ausbildungsstand angepasst.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Übungszeiten

Samstag

10.00 - 11.00 Uhr

Mittwoch

15.00 - 16.00 Uhr (nach Absprache)

 
 
 


Kosten: 10-er Karte á 1 Stunde € 60,00



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü